Kinomatinée „Auf der Kippe“ im Capitol-Theater Kerpen
BUND Ortsgruppe Kerpen und Initiative Buirer für Buir präsentieren Dokumentarfilm aus der Lausitz

Am Sonntag, den 6. März 2016 um 11 Uhr präsentiert die BUND Ortsgruppe Kerpen in Kooperation mit der Initiative Buirer für Buir im Capitol Theater in Kerpen, Kölner Str. 24, den Dokumentarfilm „Auf der Kippe“. Der Eintritt beträgt 3,50 € (kein Vorverkauf).

Vier Jahre lang hat Regisseur Marco Kühne mit seinem Team Menschen begleitet, die im Lausitzer Braunkohlenrevier leben und unter der Braunkohletagbauen und - kraftwerken leiden. Entstanden ist ein berührender Dokumentarfilm über den unermüdlichen Kampf gegen die Braunkohleverstromung in der Lausitz.

Der Film, co-finanziert mit Hilfe einer Crowdfunding-Kampagne, zeigt Menschen in Ausnahmesituationen: Welche Auswirkungen hat der drohende Verlust von Heimat? Wie verarbeiten wir die Vernichtung von jahrhundertealten wertvollen Natur- und Kulturgütern? Wie die Tatsache, dass sich immer noch Bagger mit zerstörerischer Gewalt landschaftsfressend bis vor unsere Haustüren vorankämpfen? Und wie passt das Ganze in die aktuelle Diskussion um unser Klima, welches durch die Braunkohleverstromung massiv bedroht wird? Wie ernst ist es der Politik mit der Energiewende?

Im Anschluss an den Film bietet sich Gelegenheit zur Diskussion mit dem Regisseur.

Kontakte:
Jutta Schnütgen-Weber, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 02273/57135
Antje Grothus, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 02275/5447

Infos zum Film: http://www.aufderkippe-film.de

Pressemitteilung der Initiative Buirer für Buir vom 15.02.2016