Aktionsadventskalender - 21. Türchen

Wir feiern heute unseren 9. Geburtstag als Verein „Initiative Buirer für Buir“ und wir sind stolz darauf, dass wir in den vergangenen Jahren viel bewegen konnten. Uns ist auch klar, dass das nicht jeden freuen wird. Aber so ist es nun mal, wenn Menschen berechtigte Kritik an gesellschaftlichen Fehlentwicklungen äußern und damit nicht nur Unterstützung finden, sondern auch an der ein oder anderen Stelle anecken.

Angefangen hat es mit der Bundesautobahn A4, die wegen des Tagebau Hambachs direkt vor unsere Haustüren in Buir verlegt werden sollte. Bereits damals haben wir - wie man in unserem Logo erkennen kann - eine Rote Linie gezogen und uns für den Verbleib der alten Trasse und damit verbunden einen deutlich kleineren Tagebau und den Erhalt des Hambacher Waldes eingesetzt. Auch wenn der Rechtsstreit bis vor die höchsten deutschen Gerichte verloren wurde, gibt uns die Entwicklung der letzten 9 Jahre leider recht: Die neue A4 ist viel zu laut und mindert unsere Lebensqualität in erheblichem Maße. Und der Tagebau wird faktisch nicht mehr in dem vor über 40 Jahren geplanten Umfang gebraucht. Mit unserem Weihnachtsgruß erinnern wir daran, wie wichtig unser friedlicher Protest ist und wie wichtig unsere Projektvorschläge als konkrete Alternativen zum „Weiter So!“ sind - und dass es rote Linien in den Revieren braucht, um Perspektiven für die Zukunft zu gestalten. 

Wir danken all unseren Mitstreitern, Sympathisanten und Freunden und freuen uns auf weiterhin gute Zusammenarbeit und tatkräftige Unterstützung bei kreativen Aktionen auch im Jahr 2017.

Ihre/Eure Initiative Buirer für Buir

Buirer für Buir Weihnachtsgruß an Buir …und die Welt

 

  • tuerchen21

Simple Image Gallery Extended

Bitte auf das Bild klicken!